• 02921 3476500
  • info@kaffee-soest.de

Starke Soester

Soester Mischungen

Bis heute sind zahlreiche Kaffeepflanzen bekannt – mehr als 120 Arten. Doch nur zwei dieser Arten und ihre unterschiedlichen Sorten sind für die internationale Kaffeeproduktion von Bedeutung.

Unsere Espressomischung „Wilhelm Morgner“ wurde am 06. Februar 2017 durch die „Deutsche Röstergilde e.V.“ prämiert.

Wilhelm Morgner (Espressomischung)

Ausgewogene Espressomischung, vollmundig im Geschmack, aus 100% erlesenen Arabica-Bohnen.

Wilhelm Morgner, geb. 27.01.1891 in Soest, war der begabteste westfälische Maler des Expressionismus. Die größte Sammlung seiner farbgewaltigen Bilder ist im Museum Wilhelm Morgner in Soest zu sehen. (Kartoffelernte III, 1911)

Wilhelm Morgner (Gourmetmischung)

Soester Gourmetmischung, ausgewogen-vollmundig und kräftig im Geschmack mit würzig-schokoladigen Nuancen, ideal für Filtermaschinen und Vollautomaten, 100% Arabica.

Wilhelm Morgner, geb. 27.01.1891 in Soest war der begabteste westfälische Maler des Expressionismus. Die größte Sammlung seiner farbgewaltigen Bilder ist im Museum Wilhelm Morgner in Soest zu sehen. (Selbstbildnis IV, 1910)

Ferdinand Freiligrath

Elegante Filterkaffee-Mischung, mittelkräftig, ausgewogen im Geschmack mit schokoladig-nussiger Note.

Ferdinand Freiligrath, geb. 17.06.1810 in Detmold war ein politisch kritischer Lyriker, der sich aktiv an der Revolution von 1848 beteiligte, mit Marx und Engels sympathisierte und in seinen Gedichten die als unrecht empfundenen Zustände seiner Zeit in Europa anprangerte.

Konrad Duden

Sehr kräftige Espresso-Mischung, charakterstark und hocharomatisch, feste Crema, 70% Arabica, 30% kräftiger Cherry-Robusta.

Konrad Duden war von 1859 – 69 Prorektor des Soester Archi-Gymnasiums. Er bewirkte maßgeblich die Entwicklung einer einheitlichen Rechtschreibung im deutschen Sprachraum und schuf das nach ihm benannte Rechtschreibbuch, den „Duden“.

Der Jäger von Soest

RöstAroma-Mischung, charakterstarke, würzige Espresso-Mischung, leicht schokoladige Note, 90% Arabica, 10% starker Cherry-Robusta.

Der Jäger von Soest ist eine Figur aus dem im Jahre 1669 veröffentlichten Roman „Der Abenteuerliche Simplicissimus Teuscht“ von Hans Jacob Christoffel von Grimmelshausen. (illustrative Darstellung,©)

Eberhard Viegener

Vollmundige Hausmischung, würzig im Geschmack mit zartherber, schokoladiger Note, ideal für den Vollautomaten. 85% Arabica, 15% Robusta.

Eberhard Viegener, geb. 30.05.1890 in Soest, gründete 1946 den Westdeutschen Künstlerbund. Bekannt sind seine grafischen Mappen und vor allem seine Gemälde der Neuen Sachlichkeit. Das Museum Wilhelm Morgner zeigt Werke von ihm. (Bild: Patrokli-Dom, 1957)

Conrad von Soest

Erste Hausmischung – aromatischer, mild-würziger Espresso mit schokoladigem Aroma, 70% Arabica, 30% milder Parchment-Robusta.

Conrad von Soest – Stil prägender Künstler des späten Mittelalters in der westfälischen Buch- und Tafelmalerei um 1400. Seine Werke gelten als Vorbild für den höfischen Stil Norddeutschlands religiöser Darstellungen. Herausragendes Beispiel ist der Bad Wildungener Altar. Die Nikolaustafel in der Soester Nikolaikapelle stammt aus seiner Werkstatt.

Heinrich Aldegrever

Vollmundige Espressomischung, ausgewogen mit hervorragender Crema, 20 % Parchment Robusta-Anteil. Afrika trifft Südamerika.

Heinrich Aldegrever, geb. um 1502 in Paderborn, wichtiger Kupferstecher und Maler zur Zeit Dürers. Der Marienaltar in der Soester Wiesenkirche ist eines seiner frühen Werke. Kupferstiche, u.a. von Martin Luther, machten ihn weltweit bekannt. Das Burghofmuseum zeigt seinen großen Bestand der Kupferstiche.